Beatbox-Fans in Aufregung -

großes Festival im Sommer in Kärnten

Zweitägiges „Circle Jam Festival“ bringt im Juli internationale Beatbox-Stars an den Badeteich Ressnig. Es gibt Platz für 2000 Besucher, auch Camping ist möglich. 

2000 Personen finden auf dem extra konzipierten Festivalgelände Platz – inklusive Camping-Möglichkeit direkt am Wasser, Zugang zum Badeteich und kreativen Musikworkshops. Die Initiatoren Johannes Taschwer und Bernhard Schnögl holen Künstlerinnen und Künstler aus allen Ländern der Welt zum Circle Jam Festival in die Gemeinde Ferlach. Genauer gesagt an den Badeteich Ressnig - im Hochsommer, am 26. und 27. Juli.

„Mit viel Sorgfalt haben wir ein Line-Up zusammengestellt, das die ganze Bandbreite der Beatbox-Kunst zeigt. Der Naturbadeteich Ressnig ist nicht nur eine traumhafte Kulisse, sondern bietet auch Raum für kulturellen Austausch, kulinarische Entdeckungen und neue Freundschaften“, freut sich Johannes Taschwer. Mit dabei sein werden unter anderen „M.O.M“ aus Österreich, „Berywam“ aus Frankreich, „Hiss“ aus Korea oder „D-Low & Frosty“ aus Großbritannien. „Das Circle Jam Festival ist für uns keine gewöhnliche Veranstaltung – es ist eher wie eine Reise durch die Welt der Kreativität, die wir gerne teilen möchten. Hier treffen Rhythmus, Leidenschaft und Gemeinschaft aufeinander.“ Dabei sollen die Beatboxerinnen und Beatboxer die Möglichkeit haben, mehr als die gewohnten zwei Minuten auf der Bühne zu performen. „Wir bieten bombastische Showcases anstelle von abgespeckten Battlerunden, ein Unterhaltungsprogramm für große und kleine Gäste und einen erschwinglicher Festival-Pass“, so Taschwer.

„Die Arbeit an dem Festival bedeutet nicht nur die Schaffung eines unvergesslichen Events, sondern auch persönliches Wachstum und Entwicklung. Für mich persönlich stellt es eine Herausforderung dar, die faszinierende Kunst des Beatboxings einem breiteren Publikum näherzubringen“, erzählt Bernhard Schnögl. „Bei Live-Beatboxing-Events erlebt man eine Intensität und Kreativität, die schwer in Worte zu fassen ist.“ „Wir laden alle herzlich ein, Teil dieser einzigartigen Erfahrung zu werden und gemeinsam mit uns die Magie des Circle Jam Festivals zu erleben – ob als Tagesgast oder bei der Full-Experience“, ergänzt Taschwer. (Kleine Zeitung, 30.1.2024)